Willkommen bei der

Evangelischen Kirchengemeinde Tauberbischofsheim     

 

Die evangelische Kirchengemeinde Tauberbischofsheim lädt ein zum

 

Gottesdienst am Sonntag den 12. Juli um 10.00 Uhr in der Christuskiche

 

 

Wir bitten Sie einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

 

Bitte beachten Sie die allgemeinen Hygieneschutzverordnungen

 

 

 

Liebe Gemeindeglieder,

 

ein Wort im Zeichen der Ausbreitung des Coronavirus. Solche Worte gibt es schon viele und viele gute. Wenn ich an diese Panepidemie, fällt mir der 91. Psalm ein. Viele Jahre habe ich diesen Psalm in Gemeinschaft im Nachtgebet gesprochen. Darin heißt es: „Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, der spricht zu dem Herrn: Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott auf den ich hoffe.“ (V.1+2).  Dann werden die vielen Bedrohungen des Lebens aufgezählt, die einen Menschen treffen können. Dazu zählen auch „die Pest, die im finstern schleicht“ und „die Seuche, die am Mittag Verderben bringt“ (V.6).  Dann kommt dieser Satz, den sich viele Eltern als Taufspruch für ihre Kinder wünschen. „Er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen.“ (V.11).  In diesem spannungsreichen Gemenge verläuft unser Leben als Christen. Angefochten und gefährdet und dennoch in den Händen Gottes. Aus diesen Händen kann uns auch der Coronavirus nicht reißen. Wir erleben viele Einschränkungen in unserem Leben und auch im Leben als Christen. Keine Veranstaltungen und Kreise, keine Besuche, auch bei den Beerdigungen sind wir beschnitten in unserem tröstlichen Handeln.

Ich stehe Ihnen zur Verfügung. Sie können mit mir Kontakt aufnehmen per Telefon, Mail oder Whats App. In Notfällen komme ich auch zu Besuchen. Es gibt viele gute Angebote im Fernsehen und Radio, auch im Internet, auch auf der Homepage des Kirchenbezirkes. Sicher gibt es auch noch mehr Ideen zu Angeboten, die ohne Kontaktaufnahme von Mensch zu Mensch geschehen können.

 

Ich schließe Sie und Ihre Familie in meine Gebete mit ein

 

Ihr Pfarrer Fritz Kabbe

 

 

 

 

Veranstaltungen und Treffen der Gruppen und Kreise finden weiterhin nicht statt

 

Sie erreichen uns telefonisch im Büro zu den üblichen Öffnungszeiten

 

 

 

Aktuelle Informationen zum Thema Corona-Virus

 

Liebe Schwestern und Brüder,

 

 
als Kirchenbezirk Wertheim sehen wir uns in der Verantwortung, einen Beitrag zu leisten, damit sich die Ausbreitung des Corona-Virus verlangsamt. Deshalb bitten wir um Verständnis dafür, dass wir in der nächsten Zeit auf unsere öffentlichen Veranstaltungen verzichten.


In dieser Situation wird es umso wichtiger sein, dass sich Gemeinde Gottes als ein Leib mit vielen Gliedern versteht. Es kommt jetzt darauf an, trotz körperlicher Distanz, sich emotionale Nähe zu geben und einander geistlich wie auch praktisch wo immer nötig zu unterstützen. Sie als Gemeindeglieder sind nun im Besonderen die Form, wie Kirche in diesen Tagen in der Gesellschaft wahrgenommen werden kann.

Jeder Anruf, jede WhatsApp-Nachricht, jedes Gespräch von Fenster zu Fenster, jede Karte und jeder Brief sind bedeutsam. Wir können in unserer Nachbarschaft  Menschen Mut machen, die unter der Isolation leiden oder einfach helfen, wenn jemand gebraucht wird, der einen Einkauf übernimmt. Wir können uns gegenseitig im Glauben stärken.

In allem was uns jetzt gerade in der Welt in Atem hält, gibt es keine größere Hoffnung als jene, die wir durch Gottes Wort als Zusage haben: Gott lässt uns nicht alleine und wir können uns an ihm festhalten.

In diesen Tagen könnten die sozialen Kontakte geringer werden. Nutzen Sie die Zeit nicht nur dafür, sich von den Meldungen in den Nachrichten unsicher zu machen, sondern auch zur Stille vor Gott, dem Lesen der Bibel und zum Gebet. Darin können wir gemeinsam Kraft finden.

Der HERR ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen? Psalm 27,1

Über aktuelle Veränderungen werden wir an dieser Stelle berichten.
 
Oliver C. Habiger, Dekanstellvertreter

 

 

 

 

 

Wir laden Sie herzlich ein, sich in das Gemeindeleben einzuklinken und nicht nur virtueller Zaungast zu bleiben.

 

Verschaffen Sie sich über diese Website einen Überblick über unsere Gemeinde und

erfahren Sie mehr über uns.

 

Wir freuen uns auch, wenn Sie als Urlauber den Weg in die Christuskirche oder

zu Menschen unserer Gemeinde finden.

 

In der Vakanzzeit kümmert sich Pfarrer Fritz Kabbe um unsere Gemeinde

Darf ich mich Ihnen kurz vorstellen? – Ich heiße Fritz Kabbe. Seit dem ersten November 2019 bin ich Ihnen und den Kirchengemeinden Sachsenhausen und Waldenhausen als Pfarrer im ständigen Vertretungsdienst (kurz ‚Springer‘) zugeteilt. Meine Aufgabe ist Sie in der Vakanzzeit zu begleiten und Ihnen zu helfen, diese Zeit gut zu überstehen.

 

In diesem Jahr bin ich 60 Jahre alt geworden. Die Kinder sind aus dem Haus. Nach 25 Jahren Dienst als Dorf- und Gemeindepfarrer (12 Jahre in Steinen im Wiesental und 13 Jahre in Karlsbad-Ittersbach) suchte ich eine neue Herausforderung. Ich bin verheiratet mit Marlies. Wir haben die Kinder Johannes (19) und Louisa (18). Zwölf Jahre war ich Bruder in der Gemeinschaft der Christusträger. Dort machte ich eine Ausbildung als Elektroinstallateur. In dieser Funktion arbeitete ich eineinhalb Jahre in Kabul/Afghanistan, ein dreiviertel Jahr im Bürgerkrieg.

Nun wohne ich Hirschberg-Leutershausen an der Bergstraße. Dort sind wir ins Elternhaus meiner Frau gezogen. Für die verschiedenen Termine reise ich an.

Gerne dürfen Sie Kontakt mit mir aufnehmen. Wenn Sie einen Besuch oder ein Gespräch wünschen, lässt sich das sicher an einem meiner Anwesenheitstage organisieren.

 

Sie erreichen mich über das Pfarrbüro in Tauberbischofsheim

unter der Tel.Nr. : 09341 2295 oder auf dem Handy 0151 14330756

Mail: fritz.kabbe@ekiba.de

 

 

Warum starten wir als Kirchengemeinde Tauberbischofsheim eine solche Postkartenaktion?

 

…eine kurze Erklärung – gerne können Sie in einem persönlichen Gespräch mit uns mehr erfahren.

 

 

„Hallo Nachbar“

 

Wir als Kirchengemeinde wollen, dass sich Menschen in unserer Gemeinde wieder mehr füreinander interessieren, gerade Menschen, die sich nicht kennen. Wir möchten Sie dazu anregen ins Gespräch zu kommen und sich gegenseitig wahrzunehmen.

 

„Du schaffst es“

 

Gott glaubt an Dich. Sie können auch an sich glauben und mit Zuversicht in die Zukunft schauen. Manchmal braucht es mehrere Anläufe, aber zum Schluss wird es gut werden. Wir als Gemeinde unterstützen Sie dabei.

 

„Herzlich Willkommen“

 

Wir freuen uns Sie in unserer Gemeinde Herzlich Willkommen heißen zu dürfen. Für Sie, die Sie neu hinzugezogen, umgezogen oder wieder hergezogen sind stehen unsere Türen selbstverständlich für Begegnungen und Gespräche offen. Sie suchen ein offenes Ohr? Dann besuchen Sie uns bitte.

„Du bist nicht allein“ und „Herzlich Willkommen“

 

Sie gehören zu einer aktiven Kirchengemeinde. Wir sind Viele und leben in Wertschätzung mit- und füreinander die Gemeinschaft. Wir wollen auch für Sie da sein. Und wie Sie auf den Karten sehen, darf bei uns auch gelacht werden.

 

 

 

Besuchen Sie uns, und kommen Sie gerne zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen – wir freuen uns auf Sie.

 

 

Die aktuelle Tageslosung finden Sie auch immer hier>>